Das gibt`s hier

 

NEUROFEEDBACK

für Kinder und Erwachsene

FÜR KIDS

Training von Aufmerksamkeit, Konzentration und der Exekutiven Funktionen

Fein- und Graphomotoriktraining

Gedächtnis- und Lerntraining

FÜR ERWACHSENE

Selbsthilfe bei chron. Schmerzen

Hirnleistungstraining

ADL Training

Konzentrationstraining

NEUROFEEDBACK

FAQ`s

  • In welchem Alter ist NFB möglich?

        Ab einem Alter von 6-8 Jahren, bis ins hohe Alter (100+)

  • Tut das NFB weh?

        Nein, das NFB ist eine schmerzfreie Methode. Die Elektroden werden mittels Klammer     

        (ähnlich eines Haarreifs und kleinen Wäscheklammern) außen auf der Kopfhaut und an den

        Ohren oder dem Handgelenk angebracht.

  • Wie viele Sitzungen sind notwendig?

        Für eine langfristige Veränderung sollte mit etwa 20-30 Einheiten geplant werden

  • Muss ich NFB irgendwann später einmal wiederholen, um die Wirkung zu verstärken?

        Das kann sinnvoll sein, ist aber nicht zwingend notwendig. Hier muss im Einzelfall entschieden

        werden, ob es Sinn macht, das Erlernte zu einem späteren Zeitpunkt einmal wieder

        aufzufrischen.

  • Was kostet NFB?

        Für Informationen zu den Kosten klicken Sie den Menüpunkt "Das kostet`s"

  • Zahlt meine private Krankenkasse NFB?

        Informieren Sie sich hierzu am besten vorab bei Ihrer privaten Krankenkasse. Ob und in welcher

        Höhe die Kosten für das Neurofeedback getragen werden, ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich.

Die Tätigkeit des Gehirns kann mittels EEG gemessen werden. Je nachdem, was wir gerade tun – ob wir schlafen, dösen, konzentriert oder angespannt sind – zeigen sich im EEG unterschiedliche Gehirnwellen aktiv. Beim Neurofeedback erhält der Trainierende direktes Feedback über seine Hirnaktivität und kann diese lernen zu steuern. Das Herbeiführen des gewünschten Zustandes, wird v.a. zu Beginn mit angenehmen Reizen erprobt. Hier soll beispielsweise ein Kurzfilm durch Fokussierung auf denselben am Laufen gehalten werden. Ist man abgelenkt oder schweift ab, stoppt der Film, bis die entsprechenden Gehirnwellen wieder aktiv sind. Später fließt mehr und mehr der Alltag in das Neurofeedback mit ein, der durch das Training verbessert werden soll. Auch Gehirnwellen, die bei Entspannung aktiv sind, können mit dem Neurofeedback trainiert werden, um das Ein- und Durchschlafen, oder das Abspannen zu fördern.

Sinnvoll kann das Neurofeedback bei den folgenden Indikationen sein:

  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen

  • Chronische Schmerzen

  • Andauernde Stresszustände bis hin zu Burnout

  • Schlafstörungen

  • Uvm.

 
 

Für Erwachsene

 

SELBSTHILFE BEI CHRONISCHEN SCHMERZEN

Den Schmerz selbst besiegen

Chronische Schmerzen sind zermürbend und belastend. Meist haben Betroffene schon eine Litanei an Ärzten hinter sich und sind auf viele taube und verständnislose Ohren gestoßen. Höchste Zeit Ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen! Lernen Sie was Schmerzen sind, wie sie entstehen und warum sie chronisch werden. Ertappen Sie krankheitsförderliche Verhaltensweisen und Systeme und verändern Sie sie zu Glück bringenden und Wohlbefinden

fördernden Methoden. Erfahren

Sie, wie Sie selbst die Zügel in

die Hand nehmen und Ihre

Schmerzen in den Griff krie-

gen können. Und das alles

mit neuen Erkenntnissen,

dem Willen selbst aktiv

zu werden und ein paar

Hausaufgaben.

HIRNLEISTUNGSTRAINING

Das Wichtige im Hinterkopf behalten

Sich an etwas erinnern und sich Wichtiges merken zu können ist eine unabdingbare Fähigkeit im Alltag eines jeden Menschen. Ob es nun der Name des Nachbarn, das Geburtsdatum des Onkels, die Einkaufsliste oder der Termin beim Arzt ist – es kann ziemlich unangenehm werden, wenn man eines davon vergessen hat! Vielleicht konnten Sie sich bestimmte Dinge noch nie besonders gut merken? Oder Sie können es seit oder aufgrund einer Erkrankung nicht mehr? Mit einem Gedächtnistraining können Sie ihre Merkfähigkeitsleistung steigern oder Strategien erarbeiten, die Ihnen das Erinnern leichter machen. Auch ein Konzentrationstraining kann hier hilfreich sein.

ADL TRAINING

Alltagspraktische Fähigkeiten

erhalten oder wieder erlernen

Viel Hilfe von allen Seiten ist gut gemeint, kann aber zu Hilflosigkeit führen. Wer also im Alter so lange wie möglich selbständig bleiben möchte, sollte seinen Alltag, wenn auch nur Teilschritte davon, selbst zu bewältigen versuchen. Ein ADL Training kann Ihnen zeigen, wie Sie sich die Aufgaben erleichtern und wieder zu mehr Selbständigkeit gelangen können.

Auch bei Demenz macht ein Alltagstraining Sinn. Es vermittelt dem Betroffenen ein Grundmaß an Autonomie und kann somit den Selbstwert und die Stimmung verbessern.

Auch Hausbesuche

möglich!

Für Kids

TRAINING VON KONZENTRATION, AUFMERKSAMKEIT UND EXEKUTIVEN FUNKTIONEN

Upps, schon wieder ein Fehler!

 „Auf welcher Seite sind wir nochmal?“ – „Hausaufgaben? Hab ich vergessen!“ – Flüchtigkeitsfehler, ausgelassene Aufgaben in den Proben. Kennen Sie das? Haben Sie die Streitereien Zuhause bei den Hausaufgaben satt? Oft kann ein Training der Aufmerksamkeit und der Konzentration helfen, den Druck aus dem schulischen und familiären Alltag zu nehmen. Und verschafft ihrem Kind ganz nebenbei ein besseres Selbstwertgefühl!

Auch Neurofeedback kann

hier eine Lösung sein!

FEIN- & GRAPHOMOTORIK-

TRAINING

Upps, schon wieder raus gemalt!

Eine falsche oder verkrampfte Stifthaltung oder zu viel Druck beim Schreiben, Zeichnen und Malen können weitreichende Folgen haben: Eine schmerzende Hand, Verspannungen und Verkrampfungen bis in den Schultergürtel, Nackenbereich und Rücken, Kopfschmerzen, bis hin zu Störungen der Aufmerksamkeit und Konzentration. Die korrekte Stifthaltung erlernt sich am besten so früh wie möglich – also bereits im Kleinkind- oder Vorschulalter. Aber auch Schulkinder können von einem Training der Stifthaltung und der Kraftdosierung viel lernen.

GEDÄCHTNIS- UND

LERNTRAINING

Upps, vergessen!

Ihr Kind tut sich schwer, zuvor lange Gepauktes zu behalten oder in den Proben wiederzugeben? Sie beide verzweifeln schier, wenn mal wieder zwei Seiten Vokabeln im Hausaufgabenheft stehen? Und auch nach dem dritten Mal abfragen entgegnet Ihr Kind Ihnen „ich kann`s mir einfach nicht merken!“. Ein Lerntraining kann hier hilfreich sein und zudem den Selbstwert Ihres Kindes wieder verbessern. Schließlich ist doch das Gefühl „ich bin zu dumm dafür“ genau das, was man seinem kleinen Sprössling ersparen will!

Als Privatpraxis ohne Kassenzulassung

bin ich derzeit befugt, lediglich Privatrezepte und

Leistungen für Selbstzahler abzurechnen.

Tel: +49 (0) 151-416 353 19

Frage@kopfsache-ergotherapie.de

Privatpraxis für

Ergotherapie & Neurofeedback

  • Facebook
  • Instagram

© 2019 by Susanne Lutz. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now