Neurofeedback

Für wen ist es geeignet?

Zur Wirksamkeit von Neurofeedback gibt es mittlerweile zahlreiche wissenschaftliche Studien. Unten stehend finden Sie Indikationen für den Einsatz von Neurofeedback. Bei Klick auf den unterstrichenen Begriff, gelangen Sie zu weiterführenden Seiten und Studienerkenntnissen.

Kapitän im eigenen Kopf

Die Tätigkeit des Gehirns kann mittels EEG gemessen werden. Je nachdem, was wir gerade tun – ob wir schlafen, dösen, konzentriert oder angespannt sind – zeigen sich im EEG unterschiedliche Gehirnwellen aktiv. Beim Neurofeedback erhält der Trainierende direktes Feedback über seine Hirnaktivität und kann diese lernen zu steuern. Das Herbeiführen des gewünschten Zustandes, wird v.a. zu Beginn mit angenehmen Reizen erprobt. Hier soll beispielsweise ein Film durch Fokussierung auf denselben am Laufen gehalten werden. Ist man abgelenkt oder schweift ab, stoppt der Film, bis die entsprechenden Gehirnwellen wieder aktiv sind. Später fließt mehr und mehr der Alltag in das Neurofeedback mit ein, der durch das Training verbessert werden soll. Auch Gehirnwellen, die bei Entspannung aktiv sind, können mit dem Neurofeedback trainiert werden, um das Ein- und Durchschlafen, oder das Abspannen zu fördern.

Wo & wie findet das statt?

Bei der Kopfsache haben Sie die Möglichkeit, das Neurofeedback Training in Poing oder, ganz zentral gelegen, am Sendlinger Tor in München durchzuführen.

So läuft Ihr Training ab:

1. Wir führen persönlich oder online (per Zoom, Skype, Teams o.Ä.) ein unverbindliches Erstgespräch, in dem Sie mir in Ruhe Ihr Anliegen und Ihre Ziele schildern. Wir haben eine Stunde Zeit zu klären, ob und wie die Neurofeedbacktherapie Ihnen oder Ihrem Kind helfen kann und wie wir weiter vorgehen.

2. In einer Erstanamnese leiten wir ein qEEG ab, aus dem wir sozusagen Ihren neuronalen Ist-Zustand (oder den Ihres Kindes) ermitteln können. Anhand dieses EEGs wird der "Trainingsplan" erstellt und können Erfolge immer wieder objektiv abgelesen werden.

3. Sie (und Ihr Kind) kommen ein bis zwei Mal wöchentlich zur Neurofeedback-Therapie. Im Anschluss an jeden Termin besprechen wir, wie Sie Ihre Erfolge im Alltag üben und festigen können.

FAQ`s

  • In welchem Alter ist NFB möglich?

        Ab einem Alter von 6-8 Jahren, bis ins hohe Alter (100+)

  • Tut das NFB weh?

        Nein, das NFB ist eine schmerzfreie Methode. Die Elektroden werden mittels Haarreif oder Haube außen auf der Kopfhaut

        und an den Ohren oder dem Handgelenk angebracht.

  • Wie viele Sitzungen sind notwendig?

        Für eine langfristige Veränderung sollte mit etwa 20-30 Einheiten geplant werden

  • Muss ich NFB irgendwann später einmal wiederholen, um die Wirkung zu verstärken?

        Das kann sinnvoll sein, ist aber nicht zwingend notwendig. Hier muss im Einzelfall entschieden werden, ob es Sinn macht, das

        Erlernte zu einem späteren Zeitpunkt einmal wieder aufzufrischen.

  • Was kostet NFB?

        Für Informationen zu den Kosten klicken Sie den Menüpunkt "Das kostet`s"

  • Zahlt meine private Krankenkasse NFB?

        Manche PVK erstatten die Kosten für eine NFB-Behandlung.

        Informieren Sie sich hierzu am besten vorab bei Ihrer privaten Krankenkasse.